Dysphagie Blog 

„Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wusstest, dass du es nicht wusstest.“ (Ralph Waldo Emerson)

Ein saftiges Stück Wassermelone - verborgene Gefahr für Patienten mit Schluckstörungen 

Artikel vom 05. November 2019, 

© Christoffer Kern 


Hmmmmhhh lecker, dieser Gefühlsausbruch überkommt uns beim schieren Anblick eines saftigen Stücks Wassermelone. 
Besonders die leuchtend rote Färbung des Fruchtfleisches lässt uns vornehm an warmen Sommertagen ein erfrischendes Gaumengefühl erahnen. 

Nun gut, diese wahrheitsgemäßen Erfahrungen aus unserem Gedächtnis, verbunden mit den positiven Emotionen überlagern nun, wie ein groß ausgebreiteter Schatten, den verhängnisvollen Gefahreneffekt für Patienten mit einer Schluckstörung. ...

Mehr Bewusstsein in der Dysphagietherapie 

Artikel vom 06. August 2019, 
© Christoffer Kern 

In der Dysphagietherapie prallen zwei Gegensätze der Neuromodulation aufeinander - Bewusstsein trifft Automatisierung 


Cogito ergo sum, ein Grundzitat von Descartes...ich denke, also bin ich. Demnach könnte man ja meinen, dass wenn ich daran denke zu schlucken, dann schlucke ich auch oder? 


Zum Teil stimmt das auch, jedoch mit ein paar neurophysiologischen Einschränkungen. Unser Schlucksystem ist über den Versuch-macht-Schlau-Prozess entstanden, ...

Kein Tempolimit für Dysphagie 

Artikel vom 05. Juni 2019, 
© Christoffer Kern 

Ein trauriger Report über eine erschreckende Realität in der Pflege. 


100ml in 3Sekunden, so berichten multizentrisch interdisziplinäre Fachkollegen, wird Patienten mit hochgradigen Dysphagien oftmals per künstliche Ernährung über PEG, der Bolus per Spritze verabreicht ungeachtet der medizinischen Konsequenzen für den allgemeinen Gesundheitszustand der Patienten. 

Patienten mit dominierender pharyngealer Dysphagie mit flankierender Refluxsymptomatik sind hiervon besonders betroffen. In Erinnerung möchte ich an dieser Stelle ...


Dysphagia – Nutrition – Scale (DNS) nach Kern 

Artikel vom 01. Mai 2019, 

© Christoffer Kern 


Die Dysphagia - Nutrition - Scale ist ein klinisch – schlucktherapeutisches Assessment, dass zum einen für die Erhebung und Beurteilung des Schweregrades der oropharyngealen Dysphagie dient und zum anderen eine kontrollierte orale Kostformbelastung für Ess – Speisen und Getränke darstellt.

Dieses Assessment beinhaltet eine valide, reliable und subjektiviert – objektive Erhebungsstruktur, damit lassen sich durchaus Ableitungen für einen Standard in Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen generieren.
Die Indikation umfasst ein breites Spektrum, vom kontrollierten oralen Kostaufbau (z.B. nach Schlaganfall) bis hin zur kontrollierten oralen Kostausschleichung (z.B. bei neurogenerativen Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Morbus Huntington, Multiple Sklerose usw.). 
 
Zielführend ist immer die proaktive Prävention von Aspirationspneumonien, ...

Blue Dye Test

Artikel vom 01. Juli 2019, 
© Christoffer Kern 

Der Mai macht alles grün und der Schlucktherapeut macht alles blau - so zumindest gilt dieser Umstand in der Diagnostik von Schluckstörungen - speziell für eine tracheotomierte Patientenklientel. Wusstest du eigentlich schon, dass eine gute Diagnostik von Schluckstörungen die beste Form der Prävention darstellt?
Zum anderen gibt sie auch wertvollen Aufschluss über die anstehenden Chancen und Grenzen einer individualorientierten Rehabilitation für den Patienten an.  Summarum erzielt eine Schluckdiagnostik wertvolle Transparenz. ...